Deine Januar-Challenge mit YOGAMOUR (2023)

»Volle Kraft voraus!«

Willkommen zu unserer gemeinsamen Challenge: Ich freue mich sehr, dass du da und dabei bist! Bevor wir mit dem ersten Tagesprogramm starten, möchte ich dir einen Überblick über die Idee und den Ablauf der nächsten vier Wochen geben.



Vielleicht bist du schon bei unseren letzten Challenges dabei gewesen, vielleicht ist es aber auch dein allererstes Mal. Ganz egal - es ist in jedem Fall eine wunderschöne Gelegenheit, das neue Jahr, deinen Alltag, dein Leben zu bereichern. Ich möchte dich wie immer liebevoll anstupsen, damit du dir selbst wirklich die Zeit und den Raum schenkst, dich mit dir selbst, deinem Körper und deinem Geist zu beschäftigen. Und vor allem: bei dir zu sein und für dich zu sorgen. Außerdem schauen wir uns bei dieser Challenge ganz genau an, welche Tools aus dem Yoga dich unterstützen können, wenn eben mal gerade nicht alles super und rosig ist.

Die Challenge: Du hast 28 Tage lang Zeit, mit Hilfe von insgesamt 67 YOGAMOUR-Videos und -Audios mehr Inspiration, Selbstverantwortung, Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl in dein Leben, in deinen Alltag zu bringen. Unsere Challenge trägt den Titel »Volle Kraft voraus!« und bedient sich einiger Seefahrts-Metaphern - wie es zu dieser Idee kam, erfährst du oben in meinem allerersten, persönlichen Intro-Video, das du dir unbedingt anschauen solltest (es gibt insgesamt fünf davon). Für mich ist »Volle Kraft voraus!« eine Inspiration, eine Aufforderung, dem neuen Jahr mit Kraft und Freude zu begegnen und verschiedene Aspekte und Bereiche unseres Lebens motiviert anzugehen. Zusammen werden wir - selbstverständlich mit ganz viel Yoga - diese Kraft in uns lebendig werden lassen.

Wie du im Video erfährst, ist mir, als ich mir für diese Challenge zum Thema »Auf See sein« Gedanken gemacht habe, ein wundervolles Zitat der »Godmother of Punk« Patti Smith in die Hände gefallen. Darin heißt es: »Du musst der Kapitän deiner Existenz sein, manchmal segelst du durch das beste Wetter, manchmal zieht ein fürchterlicher Sturm auf. Aber du hörst deshalb nicht auf, der Kapitän zu sein!« (Gegendert hat man/frau da wohl noch nicht...)

Was brauchst du für diese Challenge?

Neugier und Offenheit. Deinen Körper und deine Motivation. Keinen Perfektionismus (den werfen wir getrost über Bord!), dafür viel Selbstmitgefühl. Und natürlich deine Yogamatte und die üblichen Yoga-Hilfsmittel (Gurt, Block, Wolldecke).

Dann gehst du einfach jeden Tag in diesem Kursformat (du bist ja gerade eh schon drin) auf die Tagesseite, rollst schon mal deine Matte aus und startest das empfohlene Video. Im obigen Intro-Video erkläre ich dir, wie du diesen Kurs bedienen kannst. Konkret bekommst du ein Tagesmotto und eine Idee von mir, was und wie du den ganzen Tag über praktizieren kannst. Außerdem sind jeweils ein oder mehrere YOGAMOUR-Praxis-Videos verlinkt, die dieses Tagesmotto verkörpern. Insgesamt solltest du dir jeden Tag etwa 30 bis 45 Minuten Zeit für deine Praxis einplanen (an manchen Tagen auch etwas mehr).

Wann du die Videos übst, bleibt dir selbst überlassen - in der dritten und vierten Woche schlage ich dir jedoch eine Tageszeit (immer morgens bzw. immer abends) vor. Sollte das für dich nicht umsetzbar sein, mach' dir keine Gedanken - diese Challenge funktioniert garantiert zu jeder Tageszeit, solange du einfach dranbleibst. Dein tägliches Commitment dir selbst gegenüber ist tatsächlich eine kleine große Voraussetzung.

Bereit? Dann lass' uns loslegen! Von hier aus gelangst du zum Wochenüberblick, der beschreibt, um welches übergeordnete (Seemanns-)Thema es in den nächsten sieben Tagen geht - danach kannst du gleich das erste Praxisvideo klicken und... Schiff ahoi!

Infos für Classic- und Nicht-Mitglieder

Um an dieser Challenge teilzunehmen brauchst du eine aktive Plus-Mitgliedschaft.

Hier kannst du Plus-Mitglied werden »