YOGAMOUR 154: Stretch & Flow

Du hast keine aktive Mitgliedschaft. Schließe eine neue ab, oder reaktiviere eine abgelaufene in den Kontoeinstellungen.

YOGAMOUR 154

Stretch & Flow – achtsames Dehnen für Fortgeschrittene

Prima nach dem Sport oder nach einem langen Sitz-Tag

Auch ich stretche ab und zu ganz gerne meine Muskeln. Wie ihr aus meinen Artikeln Hör‘ auf, die Beinrückseiten zu stretchen!? und Pashchimottanāsana & Co. wisst, sehe ich allerdings Kraft und Bewegung für eure und meinen Körper als effektivere Werkzeuge, um aufrecht und stolz durchs Leben zu gehen. Dieses Video, »Stretch & Flow«, ist ein gesunder Kompromiss für alle, die Freude und Wohlgefühl beim Dehnen spüren wollen. Die āsanas sind durchaus auch für fortgeschrittene Anfänger machbar - hört auf euren Körper und überschreitet wie immer niemals die »Dehn-Schmerzgrenze«.

Unabhängig vom Thema »Stretchen« fragt ihr euch bestimmt, an was für einem schönen Plätzchen wir diesmal mitten im Winter gefilmt haben? Wir waren im Dezember unverhofft mit Freunden in El Salvador, Mittelamerika. Das war so nicht geplant. Überhaupt nicht!

Von unglücklichen Zufällen...

Wenn ihr nicht in den sozialen Medien unterwegs seid, habt ihr noch gar nicht so genau mitbekommen, warum wir statt auf Sardinien in Mittelamerika landeten. Es war ein Zusammentreffen unglücklicher Zufälle, das uns letztlich großes Glück und Entspannung bescherte: Mee-z und ich hatten, wie manche von euch wissen, unsere Wohnung zum 1. November 2022 gekündigt, um auf unsere alten Tage endlich das Vollzeit-Digitalnomaden-Leben auszuprobieren. Der Elektro-Sprinter, den Mee-z während der Covid-Zeit zu einem High-Tech-Van mit allerhand (mir unheimlichen) Nerd-Technik-Feinheiten ausgebaut hat, war endlich startklar. Am 2. November 2022 ging es los. Erstmal ins Allgäu für ein paar Erledigungen. Weniger als eine Woche später, mit dem ersten Kälteeinbruch, sprang Lars, unser Van, nicht mehr an. Die gelben Engel holten das Auto ab und wir konnten zum Glück bei guten Freunden und Bekannten unterkommen. Ein komisches Gefühl, kein Zuhause mehr zu haben!

... und wie sich das Blatt zum Guten wenden kann

Ein Jugendfreund von Mee-z, dessen Familien-Start-Up er schon seit Jahren begleitet wenn's mal brennt, wollte uns als Gegenleistung schon immer nach El Salvador zum Wellenreiten einladen. Wir hatten nie Zeit. Jetzt schon. Denn: Arbeiten können wir als Digitalnomaden auch in El Salvador. Hauptsache wir haben ein Bett und einen Schreibtisch. Und ein Plätzchen für die Yogamatte natürlich. Dort schälten wir uns jeden Morgen um kurz vor sechs aus dem Bett und durften bei durchschnittlich 28 Grad Luft- und Wassertemperatur den Sonnenaufgang über dem Wasser sehen und ein paar feine, kleine Wellen surfen! Das war weniger eine Entschädigung, sondern ein Riesengeschenk. Jeden Tag haben wir uns gefreut. Jeden Tag!

Mittelamerikanische Lebensfreude in eurem Wohnzimmer

So kam es, dass wir völlig ungeplant die Januar-Challenge, neue Videos, Texte und die Weihnachtsfeier-Live-Session in der Wärme produzierten und Weihnachten eher am Rande mitbekamen. Es war sehr, sehr schön und ich freue mich, euch mit diesem Video ein bisschen mittelamerikanische Lebensfreude ins Wohnzimmer zu zaubern.

Ich grüße euch heute und endlich aus Sardinien, wo Lars uns mit zweieinhalb Monaten Verspätung doch noch hingebracht hat. Mee-z's Siri erzählt mir jeden Abend eine kleine, kurze Gute-Nacht-Geschichte zum Einschlafen, sobald ich in die warme Koje mit Unterheizdecke geschlüpft bin (nachdem ich auf zwei Quadratmeter beheiztem Fußboden Yoga für die Januar-Challenge geübt habe). Es ist ein anderes Leben als in El Salvador. Kälter und voller Überraschungen und Begegnungen - so wie wir es uns vorgestellt haben.

Alles Liebe,

eure Bärbel


»Members only!«

Dieser Inhalt ist YOGAMOUR plus oder YOGAMOUR plus Live-Mitgliedern vorbehalten.

Du bist bereits Plus-Mitglied?

Dann bist du vielleicht nicht angemeldet! Hier » kannst du dich anmelden.

Du möchtest YOGAMOUR plus-Mitglied werden?

Jetzt 30 Tage gratis und ohne Verpflichtung ausprobieren!

Hier registrieren

Du willst wissen, was YOGAMOUR plus überhaupt ist?

YOGAMOUR plus ist DEIN Yoga für zu Hause und unterwegs mit vielen hochwertigen Yoga-Videostreams, angeleiteten Meditationen und nützlichen Tipps und Infos rund um den yogischen Lebensstil. YOGAMOUR plus ist jederzeit kündbar.
Mehr über YOGAMOUR plus erfährst du  hier ».


Level/Style:

Länge
28 Minuten

Was ist drin:

  • Katze-Kuh
  • Core Dog
  • einfacher Seitstütz
  • Ragdoll
  • Sonnengrüße YOGAMOUR B mit Varianten
  • halber Frosch
  • Parshvakonasana mit Hand auf Innenseite
  • Runner’s Lunge in Psoas Lunge
  • Padangushtasana
  • Padahastasana
  • Prasarita Padottanasana Varianten
  • Surfer’s Stretch
  • Option Tripod Kopfstand
  • Upavista Konasana
  • Table Top mit Löwe
  • Schulterbrücke in Viparita Karani auf Block
  • Maitri Fisch oder Matsyasana
  • liegende Drehung
  • Muckel āsana
  • Full Body Stretch
  • Shavasana

203x auf der Favoritenliste ♡ | Deine Favoritenliste

Veröffentlicht am 29. Januar 2023

Aktuell: Einfach

Bärbel von YOGAMOUR macht Yoga für Augen und Gesicht
176: Self-Care für Augen und Gesicht

Aktuell: Mittel

YOGAMOUR 175: Turimetta Twist
175: Turimetta Twist

Aktuell: Schwer

YOGAMOUR 168: Yoga Flow Quickie
168: Yoga-Flow-Quickie

Aktuell: Yin Yoga

YOGAMOUR 174: Yin Yoga für ein Rundum-Wohlgefühl
: Yin Yoga für ein Rundum-Wohlgefühl

Aktuell: Meditation

MeditativesZirkeltraining 4
Meditatives Zirkeltraining 4 – für einen ruhigen Geist

Aktuell: Magazin

Rama Dama 2024
Live-Yoga-Challenge »Rama Dama 4«
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir erheben an dieser Stelle aber KEINE persönlichen Daten.
Hier mehr Infos zum Datenschutz. Hinweis nicht mehr anzeigen ✖