Du hast keine aktive Mitgliedschaft. Schließe eine neue ab, oder reaktiviere eine abgelaufene in den Kontoeinstellungen.

YOGAMOUR Live

Sommer-Challenge »Voll und ganz« – Tag 1

Live-Session, 16. August 2023 um 7 Uhr

Mit der heutigen Session beginnt unsere diesjährige YOGAMOUR-Sommer-Challenge: Unter dem inspirierenden Motto »Voll und ganz« treffen wir uns fünf Tage lang jeden Morgen um 7 Uhr auf der Matte, um mit voller Präsenz, Liebe und Hingabe dem Sommer, dem Morgen, unserem Dasein und unserem Körper zu begegnen!

Jeden Tag schenken wir einem anderen Körperbereich ganz viel Aufmerksamkeit und Zuwendung – am Ende der Challenge habt ihr dann ein ganzes YOGAMOUR-Rundum-Wohlfühlpaket – von oben nach unten, links nach rechts, innen und außen – bekommen, das ihr jederzeit für euch wiederholen könnt. 

So sieht Tag 1 unserer Challenge aus

Heute stehen Nacken- und Schulterliebe auf dem Programm! Diese Körperregionen spüren wir ja alle im Alltag ganz gerne… Damit sie zumindest gefühlt nicht mehr so schwer tragen müssen, entlasten wir Schultergürtel und Nacken, denn davon profitieren wir ganzheitlich – und zwar so gut wie alle Menschen. Euch erwartet eine runde Vinyasa Yoga-Session mit einfachen, gut machbaren, therapeutischen Elementen.

Im Anschluss an die Session dürft ihr mir sehr gerne über die Kommentarfunktion auf Zoom oder, wenn ihr erst später übt, über YOGAMOUR plus Feedback geben – damit ich weiß, wie es euch beim Üben geht und ob ich euch noch besser unterstützen kann.

Empfohlene Meditation

Jeden Tag empfehle ich euch zusätzlich eine Meditation, die ihr selbständig in euren Tag einbauen dürft – morgens, abends oder einfach zwischendurch, ganz wie ihr mögt. Wir beginnen heute mit einer wirklich sehr, sehr kurzen Meditation, damit ihr euch an diesen wichtigen Teil der Praxis gewöhnen könnt. Die Dauer der Meditationen wird sich täglich ein ganz kleines bisschen steigern, am Ende der fünf Tage sind wir dann bei zehn Minuten. Aber heute sind es tatsächlich nur drei, doch ihr werdet merken: sie sind wirkungsvoll!

Der Meditations-Quickie (3 Min.) lädt euch ein auf den Beginn einer Freundschaft mit eurem Innenleben – er führt die Aufmerksamkeit nach innen, lässt euch zum achtsamen Beobachter werden und fordert euch zum Zählen des Atems auf – das bringt unter anderem einen freien Kopf und einen ruhigen Geist.

⚠️ Hinweis:

Diese erste Session der YOGAMOUR-Yoga-Challenge ist nicht nur für YOGAMOUR Live-Mitglieder verfügbar, sondern den Stream (nicht jedoch die Zoom-Session) können auch alle Plus-Mitglieder aufrufen. Der Rest der Challenge ist dann wieder exklusiv für Live-Mitglieder.

Musik:

Hier kommt die passende Spotify-Playlist, die ihr während der Yogastunde laufen lassen könnt. (Die Songs sind nicht in allen Ländern und nicht immer mit Gratis-Account abspielbar.) Bitte beachtet: Smartphones und Tablets können nicht beides (Musik und Video) gleichzeitig wiedergeben.

Audio:

Level/Style:

Länge
60 Minuten
Du brauchst:
Matte und Gurt, evtl. Block

37x auf der Favoritenliste ♡ | Deine Favoritenliste

Veröffentlicht am 16. August 2023

Aktuell: Einfach

Bärbel von YOGAMOUR macht Yoga für Augen und Gesicht
176: Self-Care für Augen und Gesicht

Aktuell: Mittel

YOGAMOUR 175: Turimetta Twist
175: Turimetta Twist

Aktuell: Schwer

Bärbel von YOGAMOUR, Yoga in Lofer
177: Moonrise Surprise

Aktuell: Yin Yoga

YOGAMOUR 174: Yin Yoga für ein Rundum-Wohlgefühl
: Yin Yoga für ein Rundum-Wohlgefühl

Aktuell: Meditation

MeditativesZirkeltraining 4
Meditatives Zirkeltraining 4 – für einen ruhigen Geist

Aktuell: Magazin

Rama Dama 2024
Live-Yoga-Challenge »Rama Dama 4«

6 Kommentare zu "Sommer-Challenge »Voll und ganz« – Tag 1"

  1. Doriana Schauer sagt:

    Für einen verspannten Schultergürtel war das die beste Medizin.

    1. Bärbel Miessner sagt:

      Liebe Doriana, so war es geplant! Schön, dass die Session bei dir genau das bewirkt hat, was sie sollte 😍! Liebe Grüße, Bärbel

  2. CSinz sagt:

    Hallo guten morgen ich mache die Challenge zeitversetzt und starte heute mit Tag 1 wie ich grad gelesen habe perfekt für meine Schultern die zwei Tage den Rucksack getragen haben beii bestem Bergwetter geht mein Wecker schon um 4.30 Uhr 😅 danke für die Möglichkeit des Download so kann ich entspannt draußen üben ohne Internet LG Christine

    1. Bärbel Miessner sagt:

      Liebe Christine, ui, dann hoffe ich, dass die Schulterübungen gut getan und den Rucksack-Muskelkater nicht verstärkt haben ;). Superschön, dass du (wie immer) dabei bist! Ganz liebe Grüße,Bärbel

  3. Christina Graf-Kramlinger sagt:

    Ich habe gestern erst mit der ersten Sommeryoga-Challenge begonnen und hatte leider erst abends Zeit. Es scheint eine sehr aktivierende Einheit zu sein, denn ich konnte dann lange nicht einschlafen – habe die Energien im Oberkörper arbeiten gespürt. Trotzdem bin ich heute einstweilen nur mäßig müde. Ich werde versuchen, die nächsten Male nicht so spät zu yogieren. Lg aus Österreich Christina

    1. Bärbel Miessner sagt:

      Liebe Christina, onein, dann war es wohl wirklich zu spät und gleichzeitig scheinen bei dir Körper und Geist von den āsanas angeregt worden zu sein. Spannend! Denn das ist ja von Person zu Person unterschiedlich. Gut, dass du am nächsten Tag nicht vor Müdigkeit umgefallen bis und: Schön, dass du mitgemacht hast! Alles Liebe, Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir erheben an dieser Stelle aber KEINE persönlichen Daten.
Hier mehr Infos zum Datenschutz. Hinweis nicht mehr anzeigen ✖