Herbst Challenge 2022

Yoga-Programme

Live-Challenge »Game Changer«

Die YOGAMOUR-Herbst-Challenge 2022 vom 26. bis 30. Oktober

von

Jetzt im Oktober weht ein inspirierender Wind – und zwar im Rahmen unserer YOGAMOUR-Live-Challenge! Wir feiernden Herbst bewusst als Zeit der Veränderung – und nutzen ihn mit yogischer Stabilität und Leichtigkeit als Game Changer für uns.

Vom 19. bis 23. Oktober treffen wir uns wie bei allen bisherigen Challenges wieder täglich um 7 Uhr morgens auf der Matte – und ich unterrichte live und online eine einstündige Vinyasa-Flow-Session, an drei Tagen in Kombination mit Yin Yoga. Eine Meditation ist immer mit dabei.

Wenn wir beginnen, yogische (Ausrichtungs-)Prinzipien in unserem Körper und in unser Leben zu integrieren, findet Veränderung ganz von selbst statt! In dieser Challenge wähle ich für die tägliche Yogastunde mein Lieblingsthema: die innere und äußere Aufrichtung. Ich werde dich jeden Tag an dieses Motto erinnern und dir die meines Erachtens nach wichtigsten Übungen dazu zeigen – wie immer eingebunden in einen ausgewogenen, runden āsana-Mix im YOGAMOUR-Stil.

Hinweis: Diese YOGAMOUR-Challenge ist nur für YOGAMOUR Live-Mitglieder. Mehr dazu am Ende der Seite.

Hier geht’s direkt zum Programm.

Der Fokus des Übens wird jeden Tag ein anderes »Werkzeug« sein (Atem, Bauchmuskeln, Rückenmuskeln, Beckenboden – und alles integriert am letzten Tag). Mal sehen, wie wir alle nach den fünf Tagen dastehen, und ob sich in so kurzer Zeit etwas verändern kann… Ich bin ja fest davon überzeugt! 
Zusätzlich zu den morgendlichen Stunden habe ich ein paar weitere Goodies für dich, die deinen Tag bereichern dürfen…

Wie bei jeder Challenge schlage ich dir täglich eine Meditation aus dem YOGAMOUR-Meditations-Archiv vor. Außerdem packe ich dir für jede Session eine passende Spotify-Playlist dazu, solltest du gerne mit Musik üben. Folgende Inspirationen gebe ich dir für alle fünf Challenge-Tage mit auf den Weg:

  • Inspiration 1: Versuche, dich an den Tagen der Challenge rein pflanzenbasiert zu ernähren. Achte währenddessen darauf, dass du neben den alltäglichen Kohlenhydraten, Obst und Gemüse genügend Proteine (beispielsweise in Form von Erbsen, Linsen oder Tofu) zu dir nimmst und dass dein Calcium-Bedarf gedeckt ist (eventuell substituieren). Wenn dich die Naschsucht packt, probiere dunkle Schoki aus oder backe dir eine meiner beiden »Veganen Leckereien To Go« (Link!) und genieße sie im Laufe des Tages.
  • Inspiration 2: Versuche konsequent, jeden Tag mindestens zehn Minuten zu meditieren.
  • Inspiration 3: Mach’ ein Social Media- und/oder TV-Detox – probier’s einfach mal aus! Fünf Tage aussteigen aus der Dauerberieselung. Lies stattdessen ein tolles Buch.
  • Inspiration 4: Easy Journaling (schriftlich oder in Gedanken) – suche dir morgens, gleich nach dem Aufstehen, drei positive Gedanken: Was ist schön? Was tut mir gerade gut? Was lässt mich jetzt lächeln? Worüber kann ich mich gerade freuen? Nimm dir abends, bevor du die Augen zumachst, ein paar Augenblicke Zeit für Dankbarkeitsgedanken: Wofür kann ich heute dankbar sein? Was habe ich geschafft/erschaffen?

Also, bist du dabei?

Warum du unbedingt teilnehmen solltest:

  • Wir stehen voller Freude und Motivation früh auf und starten gemeinsam positiv in den Tag.
  • Du willst schon lange regelmäßig Yoga üben? Ich unterstütze dich dabei, es endlich zu tun!
  • Du magst dynamisches Üben, kennst aber auch die immensen Vorteile von Yin Yoga für dich – oh yes, ich auch. 🙂
  • Während einer Challenge entwickelst du spielerisch dein persönliches Morgenritual.
  • Wenn du bereits regelmäßig Yoga übst, findest du an diesen fünf Tagen neue Inspirationen.
  • Du liebst meine YOGAMOUR-Videos und freust dich darauf, endlich mit mir gemeinsam live zu üben – sei dabei!

So läuft die Challenge ab:

  • Jeden Morgen treffen wir uns zu einer 60-minütigen Session mit dynamischem Vinyasa Yoga, teilweise Yin Yoga und immer einer Meditation. Live auf Zoom UND bei YOGAMOUR plus.
  • Jeden Abend erhältst du eine Mail mit dem Zoom-Link zur Session und eine Empfehlung für eine passende Meditation, die du selbst in deinen Tag einbauen kannst.
  • Wenn du es morgens nicht schaffst zu üben: Natürlich sind die Videos nach der Live-Ausstrahlung dauerhaft im Re-Live verfügbar.

Hinweis: Die Challenge ist für alle gut machbar, die bereits etwas Yogaerfahrung mitbringen (vor allem Erfahrung mit YOGAMOUR). Ich freue mich natürlich sehr darauf, dich live auf der Matte zu sehen. Falls du es morgens (einmal) einfach nicht schaffst, kannst du getrost zu einem anderen Zeitpunkt üben: Alle Sessions werden aufgezeichnet und allen YOGAMOUR-Live-Abonnent:innen für immer zur Verfügung gestellt. Alle Stunden finden auf Deutsch statt.

Das Programm der diesjährigen Herbst-Challenge:

Jeden Morgen frage ich mich und dich auf der Matte: Was brauchen wir für die innere und äußere Aufrichtung? Im Laufe der Stunde möchte ich dir zeigen, welche Werkzeuge uns Yoga an die Hand gibt, um uns in unserer vollen Größe aufzurichten – körperlich, aber auch auf allen anderen Ebenen unseres Daseins. An den ersten vier Tagen rückt jeweils eines dieser besonderen Hilfsmittel ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit – der Atem, die Körpermitte, die kraftvolle Rückseite, der Beckenboden. Am fünften Tag bringen wir schließlich all diese Elemente zusammen, damit sie sich gegenseitig und vor allem uns unterstützen – für ein großes, starkes Ganzes voller Stabilität und Leichtigkeit mitten im Leben!

Tag 1: Strong & Smart

Die Kraft des Atems nutzen (Vinyasa Yoga & Atemübungen)

Herbst Challenge 2022: TagHeute steht der Atem im Fokus. Achtsam geübte, kraftvolle Atemübungen sind im Yoga schon die halbe Miete und werden in der Atemtherapie seit Jahrzehnten kopiert. Die Atemhilfsmuskulatur bewegt und kräftigt auf schlaue Art und Weise die gesamte Rumpfmuskulatur im Bereich Rücken, Bauch und Schultergürtel.

Hier geht’s zur Session.

Tag 2: Die starke Mitte des/r Yogi:ni

Die Kraft der Bauchmuskeln aktivieren (Vinyasa Yoga)

Herbst Challenge 2022: Tag 2Heute erkunden wir die Kraft der Mitte. Im Fitness verbinden wir ein Bauchmuskeltraining meist mit Sit-ups oder Crunches – dabei wird ganz bewusst die Körpervorderseite zusammengezogen, wodurch sie kurz und hart wird. Gleichzeitig werden Rücken und Nacken unnatürlich rund. Oft spielt der Wunsch mit, einen flachen, durchtrainierten Bauch zu bekommen. Diese Techniken und Wünsche lassen wir heute mal zugunsten einer leichten, aufrechten Haltung außen vor und konzentrieren uns auf Übungen, āsanas und Atemtechniken, die in einer möglichst natürlichen Körperhaltung »anschlagen«.

Hier geht’s zur Session.

Tag 3: Love Your Back

Die Kraft der Rückenmuskeln (Vinyasa Yoga & Yin Yoga)

Herbst Challenge 2022: Tag 3Natürlich brauchen wir einen starken Rücken! Deshalb üben wir Utkatāsana (Stuhlhaltung), Shalabāsana (Heuschrecke) und zahlreiche Varianten davon. Oft wird die rückseitige Muskulatur unseres Rumpfes durch die falsche Körperhaltung im Alltag vernachlässigt. Rücken und Nacken äußern regelmäßig den Wunsch nach einer aufrechten Haltung. Da sie nicht sprechen können, senden sie Verspannungssignale. Bis sich die ersten Schmerzsignale bemerkbar machen, sind meist schon ein paar Monate oder Jahre ins Land gezogen…

Hier geht’s zur Session.

Tag 4: Superpower

Den Beckenboden integrieren (Vinyasa Yoga & Yin Yoga)

Herbst Challenge 2022: Tag 4In der āsana-Praxis spielt die Beckenbodenmuskulatur normalerweise ganz selbstverständlich mit, ohne dass wir sie beeinflussen müssen. Sie hilft bei Kraft- und Balance-Übungen, darf selbständig anspannen und auch wieder loslassen, so wie jeder Muskel unseres Körpers. Wir integrieren den Beckenboden spielerisch in die Praxis.

Heute Nachmittag unterrichte ich übrigens zum Thema Beckenboden einen dreistündigen Zoom-Workshop. Du kannst ihn live mitüben oder jederzeit (und so oft du möchtest) nachstreamen.

Hier geht’s zur Session.

Tag 5: All In One

Alles Geübte zusammenbringen (Vinyasa Yoga & Yin Yoga)

Herbst Challenge 2022: Tag 5Heute integrieren wir alles Gelernte und spüren den letzten vier Tagen nach: Wie selbstverständlich der Atem für uns arbeitet und wie gut wir die Bauchmuskulatur ansteuern können. Wie einfach doch der Rücken funktioniert, wenn wir ihm nur zuhören. Was der Beckenboden mit alldem zu tun hat. Und wie gut es tut, sich bewusst und aus einer inneren Kraft heraus körperlich und mental aufzurichten, groß und größer zu werden und gefühlt über sich hinauszuwachsen.

Hier geht’s zur Session.

So, und nun freue ich mich riesig aufs gemeinsame Üben! Bis ganz bald… 🙂
Deine Bärbel

⚠️ Hinweis

Diese Challenge findet exklusiv für Live-Mitglieder statt.
Deine Mitgliedschaft:
Solltest du noch keine Live-Mitgliedschaft haben, kannst du das noch schnell ändern: Wechsle in den Kontoeinstellungen oder schließe hier eine neue Live-Mitgliedschaft ab.


Veröffentlicht am 4. Oktober 2022 | Geschrieben von Bärbel Miessner | Alle Artikel von

22x auf der Favoritenliste ♡ | Deine Favoritenliste


Das YOGAMOUR plus Magazin! Mehr aus der Rubrik: Yoga-Programme

Aktuell: Einfach

#152: Magic Seven
152: Magic Seven by YOGAMOUR

Aktuell: Mittel

#150: Good Morning 6 - Treat Yourself!
150: Good Morning 6 – Treat Yourself!

Aktuell: Schwer

Bärbel an der Isar
144: Wachmacher-Yoga

Aktuell: Yin Yoga

#151: Yin Yoga Winter
151: Yin Yoga im Winter

Aktuell: Meditation

YOGAMOUR 149: Nadi Shodana
Atemübung: Nadi Shodhana

Aktuell: Magazin

Oma, Tochter & Enkelin im Schneidersitz
Mit Yoga richtig schön alt werden

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir erheben an dieser Stelle aber KEINE persönlichen Daten.
Hier mehr Infos zum Datenschutz. Hinweis nicht mehr anzeigen ✖